Abfluss-oder-Klo-verstopft.de

So bekommen Sie Ihren Abfluss wieder frei!

Dusche pflegen und Duschabfluss reinigen – Folgeschäden vermeiden

Duschabfluss regelmäßig reinigen, Abfluss reinigen

Ihr Badezimmer riecht neuerdings leicht muffelig? Das Wasser in der Dusche (oder Badewanne) fließt schlecht ab? Dann sollten Sie über die Reinigung des Duschabflusses (oder des Badewannenabflusses) nachdenken.

Ursache

Die Abflussrohre einer Dusche können schnell verstopfen, denn gerade in einem Duschsystem sind die Rohre häufig verschlungen und verwinkelt.

Hier reichen unter Umständen schon die Haare, die jedem zwangsläufig beim Duschen ausgehen und die Flusen, die nach dem Tragen von Baumwollsocken oder -Strümpfen noch zwischen den Zehen und unter dem Fuß hängen.

Aber auch Schmutz, Fett und Kalkablagerungen finden sich häufig in den Duschabflüssen.

Folgen

Als erste Folge der Verstopfung fließt das Wasser nicht mehr schnell genug ab. Beim Duschen merkt man, dass sich die Duschtasse langsam mit Wasser füllt. Bereits jetzt sollte man darüber nachdenken, den Abfluss zu reinigen.

Meist geht mit der ersten Verstopfung auch gleich ein unangenehmer Geruch einher.

Einige Zeit später, wenn sich die Verstopfung erst manifestiert hat, bleibt das Wasser in der Dusche oft minuten- bis stundenlang stehen. Spätestens jetzt sollten Sie dringend eine Reinigung des Rohrsystems unter der Dusche in Angriff nehmen, da immense Folgeschäden drohen.

Maßnahmen

Manuelle Reinigung

Zuerst sollten Sie schauen, ob Sie von oben, aus der Duschtasse an den Abfluss kommen. Häufig kommt man an den Geruchsverschluss von außen heran und hier lassen sich bereits Haare und Flusen entfernen und das Problem ist gelöst.

Chemische Reiniger

In beinahe jedem gut sortierten Supermarkt und in jeder Drogerie gibt es inzwischen chemische Rohrreiniger. Wichtig ist, dass Sie sich sicher sind, was die Verstopfung verursacht. Es gibt viele spezielle Mittel, zum Beispiel zur Beseitigung von Kalk oder dem Auflösen organischer Stoffe, wie z.B. Haaren.

Wenn Sie gar nicht wissen, was die Verstopfung verursacht, sollten Sie einen Universalreiniger in sehr geringer Dosis ausprobieren und schauen, ob eine Verbesserung eintritt. Bei einem falschen Mittel oder zu hoher Dosierung können schnell Folgeschäden auftreten (Verklumpung im Rohr oder Beschädigungen des Rohres).

Im Zweifelsfall befragen Sie lieber einen Fachmann um Rat.

Die Saugglocke

Die Saugglocke (oft auch Pümpel oder Pömpel) ist häufig sehr gut geeignet, um einen Duschabfluss wieder richtig frei zu bekommen.

Gerade kleinere Verstopfungen oder Ablagerungen lassen sich durch die Saugglocke schnell und einfach entfernen.

Die Wirkungsweise ist einfach: Durch abwechselndes Drücken und Ziehen entsteht immer im Wechsel ein Überdruck und ein Unterdruck. Das löst viele Verstopfungen, sofern diese nicht zu fest sitzen. Die genaue Wirkungsweise des Pümpels wird in diesem Artikel beschrieben.

Die Spirale

Für die Dusche ist die Spirale eher nicht geeignet. Meist sind die Duschabflüsse sehr eng verwinkelt und die Spirale ist nicht biegsam genug, um sie tief in das Rohr hineinzuschieben.

Einen Versuch ist es aber allemal wert, manchmal sitzt die Verstopfung so weit vorne, dass man auch mit der Spirale den Abfluss frei bekommen kann.

Siphon abbauen

Manchmal sitzt die Verstopfung direkt vorne im Siphon und es macht Sinn, denn Siphon einer Dusche abzubauen und zu reinigen. Leider kommt man oft nur durch die Revisionsklappe einer Dusche oder Badewanne an den Siphon dran. Hier sollten Sie gut überlegen, ob Sie sich das selbst zutrauen.

Fazit

Ein verstopfter Duschabfluss ist nicht auf die leichte Schulter zu nehmen und kann sich zu einem ernsten Problem entwickeln. Rechtzeitig den Duschabfluss reinigen ist daher angesagt. Natürlich kann man probieren, den Abfluss selbst zu reinigen, bevor man den Handwerker ruft. Oft ist das jedoch aufgrund der Gegebenheiten nicht so einfach möglich. Dann sollte man auf keinen Fall scheuen, rechzeitig den Handwerker anzurufen, bevor sich Folgeschäden entwickeln.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*