Abfluss-oder-Klo-verstopft.de

So bekommen Sie Ihren Abfluss wieder frei!

Wärmepumpentrockner – ideal fürs Bad

Beim Thema Wäschetrockner gibt es zwei Lager: die einen sind der Meinung „Brauch ich nicht. Kostet auch viel zu viel Strom“ und raten den Leuten von so einem Gerät oft sogar ab.

Die anderen sind die, die Kinder haben oder eine größere Familie und darauf angewiesen sind, dass die Wäsche schnell wieder trocken ist. Einfach weil die Zeit fehlt oder die Wäscheberge sich häufen und auf dem Trockenboden oder in der Waschküche gar nicht genug Platz ist.

Für alle diese Leute haben wir jetzt eine Empfehlung:

Wärmepumpentrockner – ideal für das Badezimmer

Der Wärmepumpentrockner ist die moderne Weiterentwicklung des herkömmlichen Kondenstrockners. Als besonders stromsparend sind diese Geräte eine echte Alternative geworden. Mit innovativer Technik wird eine Energieeffizienzklasse von A++ und sogar A+++ erreicht, was im Vergleich zu älteren Trocknern leicht bis zu 100 EUR im Jahr an Strom einspart. Man kann sich somit ausrechnen, dass sich die höheren Anschaffungskosten über die Jahre nicht nur rentieren, sondern es sind unterm Strich sogar niedrigere Gesamtkosten zu erwarten.

Natürlich haben Wärmepumpentrockner alle Programme und Funktionen, die man sich nur vorstellen oder benötigen kann. Das reicht von knitterfreier Wäsche hin zu einer Edelstahltrommel oder besonders leisen Geräten.

Wie funktioniert ein Wärmepumpentrockner?

Der Wärmepumpentrockner funktioniert auf den ersten Blick ähnlich einem Kondenstrockner. Heiße Luft streicht durch die sich drehende, gelochte Trommel um die Wäsche und nimmt die Feuchtigkeit auf. Während nun ein Kondenstrockner genau diese Luft mit einem Heizstab erwärmen muss, benötigt der Wärmepumpentrockner keinen Heizstab. Stattdessen kondensiert die feuchte Luft in der Wärmepumpe und das Wasser wird abgeführt. Gleichzeitig wird in diesem Vorgang das Kältemittel so erwärmt, dass es verdampft. Hierbei entzieht es Wärme.
Die entfeuchtete Luft wird nun auf der anderen Seite der Wärmepumpe an dem verdampften Kältemittel vorbeigeführt. Hierbei überträgt sich die Wärme des Kältemittels auf die nun trockene Luft, die dadurch wieder erwärmt wird und dann an die Wäsche gelangt. Das Kältemittel kondensiert gleichzeitig und wird wieder flüssig.

Warum empfehlen wir einen Wärmepumpentrockner?

Der Wärmepumpentrockner spart nicht nur Energie. Er hält die Luft in seinem Kreislauf gefangen, so dass keine feuchte Luft nach außen strömt. Das Badzimmer bleibt trocken, es bildet sich kein Schimmel. Das Fenster im Bad kann während des Trockenvorgangs zu bleiben. Darüber hinaus entsteht so wenig Abluft, dass das Gerät sogar als Einbaugerät in einen Schrank oder unter eine Arbeitsplatte gebaut werden kann.

Sie suchen weitere Informationen oder gleich die besten Geräte? Schauen Sie in diesem Trockner mit Wärmepumpe Vergleich vorbei.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*