Abfluss-oder-Klo-verstopft.de

So bekommen Sie Ihren Abfluss wieder frei!

Einfache Badreinigung

Jeder kennt es, vermutlich hasst es jeder: das wöchentliche Badreinigen. Toilette, Badewanne oder Dusche, Waschbecken, Fußboden und was man noch so alles machen muss. Alle paar Wochen müssen dann auch noch die Fliesen im ganzen Bad abgerieben werden.

Das ist auch der Grund, warum viele Leute das Reinigen des Bads vor sich herschieben. Dabei vergessen sie, dass man recht häufig leicht- oder unbekleidet und barfuß im Bad ist und das Bad natürlich entsprechend sauber sein sollte.

Darum wollen wir mal den Frust außen vorlassen und ein paar wichtige Tipps geben, wie das Badreinigen leichter und schneller von Hand geht.

Tägliche Handgriffe

Fangen wir mit den Dingen an, die man am besten jeden Tag macht. Ein paar kleine Handgriffe ersparen einem viel Zeit am Tag des Großputzes. Hierzu gehört zum Beispiel, das Waschbecken nach der Rasur, dem Zähneputzen oder dem Waschen schmutziger Hände wieder sauber zu machen. Einfach mit einem Schwung Wasser einmal durchwischen, mit einem alten Handtuch trocken reiben und das Waschbecken glänzt. Wer einmal dabei ist, kann auch über die Hähne wischen, dann muss man beim Großputz nicht so viel schrubben und es bilden sich keine Kalkflecken.

Nach dem Duschen die Wanne oder Dusche mit klarem Wasser abspülen, damit keine Reste (Haare, Seife) an der Wand kleben. Bei sehr kalkhaltigem Wasser in der Stadt sollte man die Duschkabine oder Wände mit einem Abzieher nach dem Duschen abziehen, da man sonst dicke Kalkspuren bekommt, die schwer wieder weggehen.

Großputz

Einmal pro Woche ist eine gründliche Reinigung des Bades dran. Den ganzen Kalkspuren kann man mit Badreiniger aus dem örtlichen Drogeriemarkt zu Leibe rücken. Es geht aber auch billiger: Essigreiniger selbst herstellen ist ganz einfach. Eine Sprühflasche nehmen (eine alte leere Flasche Badreiniger zum Beispiel) und mit 1/3 Wasser und 2/3 einfachem weißen Essig auffüllen. Wer nur Essigessenz im Haus hat, sollte maximal 1/8 Essig zum Wasser (also 7/8 Wasser) füllen. Das Essig löst den Kalk wunderbar an und man kann das ganze super einfach mit einem Lappen abwischen.

Der Spiegel wird dann mit einem Glasreiniger oder einer selbstgemachten Spiritus-Lösung gereinigt und auch die Handtücher müssen getauscht werden.

Die Toilette samt ihrer Problemstelle unter dem Rand wird gründlich geputzt. Hier empfiehlt sich ebenfalls der Essigreiniger oder ein Zitronenreiniger. Beides entfernt Urinstein gründlich, wenn man die Lösung etwas einwirken lässt.

Anschließend wird das Bad gründlich feucht gewischt. Hier tut es handelsüblicher Allzweckreiniger. Der ist besonders günstig und hat eine gute Wirkung.

Bei der ganzen Aktion sollte man übrigens das Fenster auf haben, damit die Dämpfe gut abziehen und das Bad schnell trocknen kann. Durch regelmäßiges Lüften wird Schimmel am besten vermieden.

Viele weitere Tipps, auch gegen Problemstellen im Bad gibt es auf http://haushaltsfee.org.

Fazit

Wer regelmäßig etwas im Bad tut, der hat es leichter. Aber auch der wöchentliche Großputz geht mit den richtigen Mitteln und Abläufen leicht von der Hand.

 

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*